Niedersachen klar Logo

Justizassistenz


Justizassistenz in der Sozialgerichtsbarkeit
Sie haben Ihren Schwerpunkt im Sozialrecht und möchten begleitend zum Referendariat Erfahrungen aus der Tätigkeit einer Richterin oder eines Richters sammeln und so einen vertieften Einblick in die Arbeit der Sozialgerichte bekommen?

Dann absolvieren Sie Ihre Referendarausbildung in Niedersachsen! Bewerben Sie sich als wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter und werden Sie

Justizassistentin/Justizassistent
in der Sozialgerichtsbarkeit!


Sie werden einem konkreten Einsatzgericht und dort einer/einem Ansprechpartner/in zugewiesen, die/der Sie bei Ihrer Arbeit betreut. Die Tätigkeiten sind vielfältig und richten sich natürlich nach dem Bedarf, etwa Zuarbeit bei Groß- oder Massenverfahren, juristische Rechercheaufgaben, Unterstützung bei Vakanzen/Vertretungsfällen, Mitarbeit bei Projekten.

Sie sind interessiert?
Dann bewerben Sie sich im siebten Ausbildungsmonat (zweiter Monat der zweiten Pflichtstation) schriftlich (E-Mail) mit einem Anschreiben und Ihrem Lebenslauf bei dem Landessozialgericht. Schreiben Sie uns, weshalb Sie Richterassistentin oder Richterassistent bei uns werden möchten!

Wir suchen
qualifizierte Referendarinnen und Referendare aus unseren Bezirken mit der Note „vollbefriedigend“ oder besser im ersten Staatsexamen und Empfehlungen für die Verwendung in der Justiz in den Stationszeugnissen der 1. Pflichtstation (Arbeitsgemeinschaft und Ausbildung am Arbeitsplatz).


Bewerbungsanschrift
Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen

Georg-Wilhelm-Str. 1
29223 Celle
Telefon: 05141 962-0
www.landessozialgericht.niedersachsen.de
LSGCE-Poststelle@justiz.niedersachsen.de


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln